MAN Gruppe: Engineering the Future – since 1758

MAN ist einer der führenden Nutzfahrzeug- und Maschinenbaukonzerne mit über 30 Produktionsstandorten in 14 Ländern. Das Kerngeschäft von MAN prägen zukunftsweisende Transport- und Energielösungen, die ökologisch und wirtschaftlich zugleich sind und den Anforderungen von Kunden und Gesellschaft entsprechen. MAN blickt auf eine mehr als 255 Jahre währende Unternehmensgeschichte zurück und kann heute als Anbieter von Lkw, Bussen, Dieselmotoren, Turbomaschinen sowie von schlüsselfertigen Kraftwerken in allen Unternehmensbereichen führende Marktpositionen behaupten. 55 900 Mitarbeiter haben 2014 einen Umsatz von 14,3 Mrd. € und ein operatives Ergebnis von 384 Mio. € erzielt.

Unternehmerische Verantwortung

Unternehmerische Verantwortung ist bei MAN Teil der Unternehmens- und Führungskultur. MAN hat sich verpflichtet, dauerhaft Wert zu schaffen, sprich langfristig wirtschaftlich erfolgreich zu sein und dabei Verantwortung für die Umwelt sowie gegenüber seinen Stakeholdern wahrzunehmen – von Mitarbeitern über Kunden bis hin zu Investoren und der Gesellschaft. Zentraler Bestandteil der unternehmerischen Ausrichtung ist die 2010 vom Vorstand der MAN beschlossene CR-Strategie. Die Strategie folgt einem integrierten Ansatz und findet sich in allen relevanten Geschäftsprozessen und Managementsystemen wieder.

Verantwortung umsetzen

Der Klimawandel stellt eine der größten globalen Herausforderungen für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft dar – auch für MAN. Mit der 2011 entwickelten und gruppenweit implementierten Klimastrategie setzt sich MAN konkrete Ziele und leistet einen wertvollen Beitrag zur Senkung der CO2-Emissionen: An den über 30 Produktionsstandorten von MAN sollen die CO2-Emissionen um 25 % bis 2020 sinken (Basisjahr 2008).

Der Gelenkbus MAN Lion’s City GL CNG erhielt 2014 den Titel „Bus des Jahres 2015“ beim Bus Euro Test. Mit seinem CNG-Antrieb (Euro 6) ist dieses Modell eine sehr schadstoffarme, klimafreundliche Lösung für die Probleme des Stadtverkehrs. Mit dem TGX Hybrid stellte MAN auf der Fachmesse IAA Nutzfahrzeuge im September 2014 ein Konzept-Hybridfahrzeug für den Fernverkehr vor. Auf Fernstrecken werden die meisten Transportkilometer gefahren, sodass von Hybridanwendungen der größte Beitrag zur CO2-Reduzierung zu erwarten ist.

Einbindung von Mitarbeitern und anderen Stakeholdern

Unsere Mitarbeiter sind Botschafter für CR. Deshalb ist ihre Sensibilisierung und Schulung besonders wichtig. MAN Truck & Bus initiierte 2012 das Führungskräftetraining „Manage responsibly“. Dieses haben wir 2014 erfolgreich fortgeführt. Die Führungskräfte setzen damit die CR- und Klimastrategie in den eigenen Verantwortungsbereichen um. Auch wurde im Berichtsjahr mit der Integration von Corporate Responsibility in die Ausbildung gestartet. Hierfür wurden die Ausbilder des MTB Werks München in CR geschult und ein CR-Tag mit Auszubildenden durchgeführt.

Beste Ergebnisse in Ratings und Rankings

MAN belegte 2014 einen Spitzenplatz in den weltweit bedeutendsten Klimaschutzindizes der Organisation Carbon Disclosure Project (CDP). Mit 97 von 100 möglichen Punkten im „Climate Disclosure Leadership Index“ und einem „A“-Rating im „Climate Performance Leadership Index“ erhält MAN Bestnoten im Sektor „Industrials. Dass MAN zu den nachhaltigsten Fahrzeug- und Maschinenbauunternehmen weltweit zählt, bestätigen auch die international anerkannten Ratingagenturen oekom research AG und RobecoSAM. Bei der Bewertung von oekom research kommt eine zwölfstufige Skala zum Einsatz, die von A+ (Bestnote) bis D- reicht. MAN erzielte mit der Note B- und dem Status „Prime“ einen Spitzenplatz im Maschinenbausektor und qualifizierte sich für eine nachhaltige Investmentempfehlung. Zudem wurde MAN von der Nachhaltigkeitsrating-Agentur RobecoSAM 2014 zum dritten Mal in Folge in den Dow Jones Sustainability World und Europe Index aufgenommen. Damit ist MAN weiterhin unter den drei bestplatzierten Unternehmen sowie als einziges deutsches Unternehmen seines Sektors in den Indizes vertreten.