Volkswagen Financial Services AG: Der Schlüssel zur Mobilität

Als die Volkswagen Financial Services AG (VWFS) im März 1994 gegründet wurde, begann ein neues Kapitel in der langen Erfolgsgeschichte der Finanzdienstleistungen bei Volkswagen. Heute ist die 100 %-ige Tochtergesellschaft mit Sitz in Braunschweig für die Koordination der weltweiten Finanzdienstleistungsaktivitäten zuständig und der größte automobile Finanzdienstleister in Europa. Mit einer reichhaltigen Produkt- und Dienstleistungspalette leistet Volkswagen Financial Services einen wichtigen Beitrag zur Absatzförderung und stärkt die Bindung der Kunden an die Konzern-Marken. Dank innovativer Finanzdienstleistungen wird vielen Kunden der Schlüssel zur Mobilität „in die Hand“ gegeben. Weltweit werden 28 % aller abgesetzten Autos über die Volkswagen Financial Services finanziert oder verleast, in Deutschland gilt dies sogar für mehr als jedes zweite Fahrzeug. Zum Stichtag 31.12.2014 arbeiteten für VWFS 11.305 Mitarbeiter (davon 5.928 in Deutschland) und erreichten eine Bilanzsumme von 107 Mrd. €.

Wir sind erfolgreich. Und zwar nachhaltig.

Damit dies so bleibt, berücksichtigt Volkswagen Financial Services bei ihren Entscheidungen die Auswirkungen auf Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft. Sie versteht sich als Teil der Gesellschaft und fördert Gesundheit, Kompetenzen und soziales Engagement der Mitarbeiter und übernimmt Verantwortung für die Menschen in der Region. Dazu bringt Volkswagen Financial Services zum Beispiel ihr Know-how als Finanzdienstleister ein und kooperiert mit der Stiftung My Finance Coach. Gemeinsam wird Jugendlichen finanzielle Allgemeinbildung vermittelt, ökonomische Zusammenhänge verständlich gemacht und die Kompetenzen im Umgang mit Geld geschult. Für unsere vielfältigen Maßnahmen zur Förderung der Arbeitsplatzkultur hat sie den ersten Platz beim Wettbewerb „Great Place to Work“ gewonnen.

Ressourcenschonende Mobilität

Volkswagen Financial Services und NABU haben ein Umweltprogramm entwickelt, das es Fuhrparkmanagern erlaubt, die Umwelt zu schonen und zugleich Kosten zu senken. Seit dem Start des Programms wächst der Bestand an besonders sparsamen Fahrzeugen im Portfolio – im Jahr 2014 lag er bei über 300.000 Autos. Dabei steigen die Anforderungen an die Konzern Fahrzeuge kontinuierlich – so lag die Obergrenze 2014 bei gerade noch 110 g/km CO2/km und Effizienzlabel A oder A+.

Auch das Carsharing-Angebot für Hannover „Quicar“ von Volkswagen Financial Services hat inzwischen etwa 50 Stationen in und um Hannover. Über 200 Fahrzeuge der Marke Volkswagen (vor allem Golf BlueMotion) stehen dort zur Miete bereit. 2014 beteiligte sich Volkswagen Financial Services zudem gemeinsam mit dem Partner Pon Holdings B.V. am niederländischen Carsharing-Marktführer Collect Car B.V., besser bekannt als „Greenwheels“.

Unser Umwelt-Programm selbst wurde bereits zwei Mal prämiert, mit dem ÖkoGlobe sowie im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“. Das zusammen mit NABU entwickelte Umweltprogramm wurde im September 2014 zum „Offiziellen Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt“ erklärt.